IWD: Ein Stückchen Normalität

Training

Text: Agata // Photos: Marta Robles

März 10, 2021

Keine Trubel um die Ringbahn, dafür Ruhe & Fokus im Grunewald 

Vor einem Jahr sind wir in einem Pulk von Hunderten Läuferinnen und Läufern am International Women’s Day einmal um die Ringbahn durch Berlin gelaufen, das war 2021 wegen der Situation so nicht möglich. Trotzdem haben wir am Frauentag am 8. März einen Weg gefunden, besser gesagt, eine Frau.

BTC runners at the starting line of a 3000m track race Laufteam Berlin
adrian has a clear vision

It’s Relay Time

In 2er-Teams haben sich die Läuferinnen auf einer altbekannten Runde im Grunewald getroffen, um ein getrenntes gemeinsames Training zu machen: Auf dem Programm standen für jede acht 300-Meter-Intervalle durch den Wald. 

Pärchenweise haben wir sie absolviert: Jede Läuferin ist alleine gelaufen und hat dann Pause gemacht, als die andere ihre Runde gelaufen ist. Die Gesamtzeit der 2er-Teams haben wir dann verglichen und so zwei Tagessiegerinnen gekürt. Wer gewonnen hat, dürft ihr raten – wir haben es schon fast vergessen. Dess seit Langem hat Training nicht mehr so Spaß gemacht, wie an diesem Montag bei Sonnenschein im frühlingshaften Wald.

team

Locker angehen und dann steigern – ist klar!

Wir haben uns zwar vorher auf Zoom ausgemacht, es jeweils nicht zu wild angehen zu lassen und es locker zu nehmen. Hat natürlich nicht geklappt: Gleich die erste Runde war zu schnell, der Puls stieg hoch und das Laktat schoss in die Beine. Aber das alles haben wir kaum beachtet, denn was zählte war, schnellstmöglich wieder am Ausgangspunkt zu sein, damit die andere Läuferin ihre Runde starten kann.

Oft hört man ja, Frauen würden Wettkampf und direkten Vergleich scheuen. Doch davon haben sich die BTC-Women, die gerade auch mitten in der Vorbereitung auf einen virtuellen Halbmarathon am 11. April stecken, nichts anmerken lassen. Da wurden zu Beginn die leichten Temposchuhe und Karbonsohlen ausgepackt und alles unnötige Gewicht – Jacken, Handys und Handschuhe – abgeworfen, um möglichst schnell zu sein. 

Das Fazit der Läuferinnen:

Auch wenn es natürlich von der Dynamik nicht an das Vor-Corona-Gruppentraining herankam, war unser spezielles Women’s-Day-Relay eine Rückkehr zur Normalität, als wir uns regelmäßig am Wochenende zum Training trafen. Ein Hauch von dem, was wir vermissen und hoffentlich bald wieder erleben werden: Sich beim Training gemeinsam pushen zu können, gemeinsam stärker zu werden und lernen, den Mut zu haben, an sich zu glauben. Für uns ist das genau der Spirit, der den IWD ausmacht – und den wir an jedem Tag leben wollen.

Weitere Artikel

Artikel

Update zum Vereinsstatus

Update zum Vereinsstatus

Liebe Community,wir schulden euch noch ein Update zum Vereinsstatus. Nach unserem offenen Brief und dem Zeitungsartikel haben wir viel unterstützendes Feedback aus der Community erhalten, aber auch einige kritische Stimmen haben sich zu Wort gemeldet. Danke an dieser...

mehr lesen
Project Fearless: 8 Week Mission Complete

Project Fearless: 8 Week Mission Complete

Die Reise im RückspiegelDie Reise Project Fearless ist mit dem Race Day am Sonntag vorbeigegangen. Acht Wochen liegen hinter uns, acht Wochen mit vielen Online-Trainings, Zoom-Calls und Hunderten getrackten Kilometern. Mit Blasen an den Füßen, zwischenzeitlichem...

mehr lesen
Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 3

Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 3

In den vergangenen Woche haben wir euch schon einige der Frauen aus unserer Community vorgestellt, die sich mit Agata als "Sister Coach" auf einen virtuellen Halbmarathon am 11. April vorbereiten. Was motiviert die Sportlerinnen, mitzumachen? Lernt hier Pia, Lena,...

mehr lesen
Zwischen Vorfreude und Panik

Zwischen Vorfreude und Panik

Der Race Day rückt näher – und der Kopf spielt schon verrücktDas erste woran man wohl merkt, dass sich ein Rennen anbahnt, ist, wenn man weniger trainieren soll. Auf einmal stehen im Trainingsplan kürzere Läufe und freie Tage. Die Speed-Läufe werden zwar nicht...

mehr lesen
Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 2

Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 2

Nach und nach wollen wir euch mal vorstellen, wer die Ladys sind, die beim #ProjectFearless mitmachen: Das sind unsere Läuferinnen Cheryl, Anouk, Noa und Annika:CherylDie US-Amerikanerin fällt auf, weil sie immer gut gelaunt - und schnell unterwegs ist. Sie ist ein...

mehr lesen
Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 1

Die Frauen hinter Project Fearless: Teil 1

Der Lockdown-Alltag geht weiter, wann es für den Teamsport Lockerungen geben wird, ist ungewiss. Doch wir ruhen uns keineswegs aus: Das Training geht weiter, wir haben unsere Ziele fest im Blick. Unsere BTC Women haben mit einigen anderen Berliner Running Crews  und...

mehr lesen
Recap Woche 1 und 2: Keine Zeit zum Grübeln

Recap Woche 1 und 2: Keine Zeit zum Grübeln

13 Frauen, acht Wochen – und keine Zeit zum Grübeln Die ersten beiden Wochen vom #ProjectFearless Halbmarathontraining sind fast vorbei. Das Feedback der Läuferinnen: Von “Ich bin platt!” bis “Ich fand das Training zu leicht, ich wäre gern länger gelaufen!” war alles...

mehr lesen
Project Fearless startet

Project Fearless startet

Schuhe an, wir machen das Beste aus dem Frühjahr 2021Das Leben hat gefühlt gerade drei Gänge runtergeschaltet. Keine gemeinsamen Trainings, soziale Isolation, keine Laufwettkämpfe in Sicht: fällt es euch auch manchmal schwer, euch jetzt noch für Sport zu motivieren?...

mehr lesen
Teamwork in Zeiten von Lockdowns

Teamwork in Zeiten von Lockdowns

Zeigen, dass Laufen ein Teamsport ist...Diese Mentalität wollen wir nach außen tragen, aber leben sie natürlich auch innerhalb des Teams. Grundsätzlich hilft es bei diesem Ansatz, zusammen zu trainieren. Wenn das aber plötzlich nicht mehr erlaubt ist, gilt es kreativ...

mehr lesen

BTC News abonnieren

Wir informieren dich über Neuigkeiten zu ausgewählten Themen sowie über neue Trainingsangebote.

© 2021 Berlin Track Club e.V.

DE